Adventskalender2014 Food Home

[14] Selbstgemachte Apfel-Zimtschnecken (Gastpost)

Hallo ihr Lieben! Das vierzehnte Adventskalender-Türchen wird euch von Stéphanie vom Schweizer Blog Littleprincess.ch präsentiert.

Viel Spass beim Lesen und beim Nachbacken!

Mein erstes Mal! Schon lange wollte ich mal Zimtschnecken machen, zum Beispiel zu einem Geburtstag oder für ein spezielles Dinner. Leider habe ich mich nie getraut, da ich Angst hatte es könnte total in die Hose gehen. Nun habe ich’s endlich riskiert und war total überrascht, dass es nicht nur essbar, sondern sogar total lecker herausgekommen ist! Schulterklopfen für die Prinzessin. 😉 Fertig mit dem Gelaber und los geht’s mit dem Rezept!


Ergibt ca. 20 Stück
Als erstes wird der süsse Hefeteig vorbereitet. Dazu benötigst du:
300g Mehl
1/2 KL Salz
3 EL Zucker
60g weiche Butter
20g Hefe / 1 Beutel Trockenhefe
1dl warme Milch
1 Ei

Das Mehl in eine grosse Schüssel geben, forme in der Mitte ein Loch im Mehl, denn da geben wir später die flüssigen Zutaten dazu. Nun kannst du Salz und Zucker beifügen. Die weiche Butter am besten in Flocken dazugeben, dann lässt sie sich besser verarbeiten. Die Hefe löst du zu erst in der warmen Milch auf. Ist alles aufgelöst, die Hefe und das Ei in die Mitte (das vorgefertigte Loch) der trockenen Zutaten geben. Jetzt kannst du beginnen die Zutaten zu kombinieren. Dazu von der Mitte aus anrühren, Teig gut kneten bis er glatt und geschmeidig ist. Zugedeckt an einer warmen Stelle auf das Doppelte aufgehen lassen.

Für die Füllung brauchst du:
1 Apfel
200g Rohzucker (für die Süssen unter uns noch ein bisschen mehr)
2 – 3 KL Zimt
55g geschmolzene Butter
50g Mandelsplitter

Apfel in kleine Stücke schneiden, dann alles in einer Schüssel vermengen. Fertig ist die Füllung.

Teig 3mm dick zu einem Rechteck auswallen. Der Teig ist sehr klebrig also gut mehlen!
Ausgewallten Teig mit folgender Mischung grosszügig bestreichen (die Füllung kommt erst danach):
20g geschmolzene Butter
2-3 EL Aprikosenkonfitüre (es kann jede andere Konfitüre verwendet werden)
Anschliessend Füllung auf bestrichenem Teig verteilen, an einer der Längsseiten ca. 5mm freilassen.

Es gibt zwei Arten, die Zimtschnecken zu rollen.

Für sehr grosse Schnecken beginne an der kurzen Seite zu rollen an, für kleinere bis normale Schnecken an der längeren Seite. Die Rolle in 2-3cm dicke Stücke schneiden und mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech legen.

In den kalten Ofen geben und nochmals aufgehen lassen!
Zum Backen in den auf 220°C vorgeheizten Backofen, Ofenmitte, bei ca. 12-15 Minuten backen.

Wenn die kleinen Süssen fertig gebacken sind, Schnecken aus dem Ofen nehmen und direkt auf ein Auskühlblech geben (falls dieser Schritt nicht ausgeführt wird, kleben die Schnecken durch den karamellisierten Zucker auf dem Blech und das wollen wir ja nicht). 😉

Für die Glasur Puderzucker und Wasser zu einer dickflüssigen Paste anrühren, diese leicht über den Schüssel-, Glas- oder Tassenrand laufenlassen und in Zickzack-Bewegungen über die noch warmen Schnecken fliessen lassen.

Abkühlen lassen et voilà!

1 Comment

  • Reply
    Myriam
    18. Januar 2015 at 19:17

    Schade, dass es noch kein Geruchsinternet gibt. Diese Zimtschnecken schmecken sicherlich nicht nur zur Adventszeit gut. 🙂 Sieht sehr lecker aus.
    LG Myriam

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen