Blogger ABC Blogging Tipps

Blogger ABC: B – Blogbilder, welche Kamera ist die richtige für dich

B - Blogbilder, wleche Kamera ist die richtige für dich2

Nachdem wir bei dem Buchstaben A, wie Anfängerfehler, die du beim Bloggen vermeiden solltest, in mein diesjähriges Blogger ABC gestartet sind, ist heute der Buchstabe B an der Reihe. Was könnte hier passender sein, als B wie Blogbilder? Im Blogger ABC werden wir uns noch des Öfteren bildhaften Themen widmen. Deshalb beginnen wir heute damit, die richtige Kamera für dich zu finden. Ich hatte ja bereits gesagt, dass ich mir bei einigen Themen Verstärkung von lieben Bloggerkolleginnen holen werde. So ist es auch hier der Fall. Deshalb übergebe ich nun das Wort an Marie von Wandelbar-Photographe.


Bevor ich mit dem eigentlichen Thema anfange, möchte ich mich kurz bedanken. Danke Julia, dass du so eine tolle Bloggerin bist und mit dem Bloggen angefangen hast!

Analog-Kamera-Praktika-Silber-01aEs wird der Moment kommen, indem du dir denkst: „Ich brauche etwas Besseres!“. Und was dieses Besser für dich speziell ist, möchte ich dir hier zeigen. Es gibt nicht den eine richtigen Weg, sondern 1000 Möglichkeiten die richtige Kamera zu finden und zu kaufen.

Kamerakauf-01

Die Vorbereitung und der Entschluss

Ich möchte nicht über die Moral hinter einem Kamerakauf philosophieren, ich möchte dir nur sagen, dass du die Kamera kaufen solltest, wenn du sie brauchst. Und damit mein ich nicht als Statussymbol!

Brauchen bedeutet, dass du dich verbessern willst oder vorhast dich länger damit zu beschäftigen. Heutzutage kaufen viel zu viele Menschen Kameras, machen zwei bis drei Bilder damit und möchten sie weder loswerden.

Wenn du nun den Entschluss gefasst hast, geht es an die Vorbereitung. Was willst du und was brauchst du dafür? Schreibe alles möglichst detailliert auf.

Welche Motive willst du fotografieren? Wie wird die Lichtsituation sein?  Ist Bewegung mit im Spiel? Wohin wird es dich mit der Kamera verschlagen?

Kompaktkamera-Digital-Silber-Casio-02

Frau Google, der Fachhändler & Du

Informiere dich! Frag Frau Google und einen Fachhändler. Lass dich beraten!

Nachdem du weißt, was du brauchst, musst du wissen, was die Kamera dafür können muss. Diese und viele weitere Fragen kann dir am besten ein Fachhändler beantworten und Anregungen geben.

Eine Übersicht der verschiedenen Kamera-Systeme:

Bridge-KameraSiegelreflexkamera (DSLR)Systemkamera (DSLM)
Für EinsteigerFür Einsteiger besser als DSLMFür Viel-Reisende und fest etablierte
Übergang zur DSLR
Kein Objektivwechsel möglichObjektivwechsel möglichObjektivwechsel möglich
Deckt mit Objektiv relativ viele
Brennweiten ab (mehr als Kompaktkamera)
Ein Objektiv deckt nicht alle Brennweiten abEin Objektiv deckt nicht alle Brennweiten ab
Größer als Kompaktkamera, kleiner als DSLRSchwerer & größer als Bridgekamera & DSLMLeichter & kleiner als DSLR
Einstellungsmöglichkeiten wie DSLRArbeitet mit einem SpiegelArbeitet ohne Spiegel
Dank fehlendem Spiegel schneller
Kleiner Bildsensor (gut, da lichtstark)Bildsensor ist Kamera abhängig (je größer, desto besser)Bildsensor unterschiedlich
Keine klare Abgrenzung zwischen Vorder-
und Hintergrund wie DSLR
Bildqualität so gut wie DSLR
Preis-Leistung:
ab 150€
Preis-Leistung:
ab 350€
meist mit Kit-Objektiv
Preis/Leistung:
500 - 800€
relativ teuer, meist ohne Objektiv
Kompaktkamera

Die Kompaktkamera ist die Kamera, welche du vermutlich schon hast. Diese gibt es ab 50€ in Supermärkten zu kaufen. Für schnelle Urlaubsfotos ist sie gut geeignet.

Sie ist klein und leicht, deckt die meisten Brennweiten ab und passt somit in jede Handtasche.

Allerdings bildet sie die Bilder nicht so ab wie es hochwertigere Kameras tun und die Einstellungsmöglichkeiten sind beschränkt.

Fazit: Zum Knipsen top!

Spiegelreflexkamera-Canon-EOS-600D-03

Fass es an!

Du bist nun informiert, weißt was es in etwa werden soll. Dann fahr in einen Markt und fass die Kameras an. Probiere sie aus und schau ob du mit der Handhabung der Hardware und der Software klar kommst.

Manche Kameras sind für deine Hände einfach unbequem. Und unbequeme Kameras sind blöd. Lass dich nicht von Marken beeinflussen und nimm die Kamera, die zu dir passt.

Gute Bilder werden mit den Augen gemacht, nicht mit der Kamera.

Auf die Plätze, fertig, kaufen – oder doch nicht!

Lass dir Zeit! Kaufe deine Kamera, wenn es soweit ist. Ich habe lange gespart und ein super Schnäppchen machen können. Warte auf Angebote, Rabatte, Gutschein und verwende sie alle auf einmal.

Ein Beispiel:

Ich habe meine Kamera via Saturn im Internet gekauft. Da ich sie direkt in einen Saturn schicken lassen habe, fielen die Versandkosten weg. Zudem bekam ich 20% Rabatt, hatte einen 50€ Gutschein und ein Aktions-Angebot bei dem ich den Body, das Kit-Objektiv und ein Teleobjektiv bekommen habe. Somit hat alles zusammen 350€ gekostet. Ein echtes Schnäppchen!

Gebraucht oder neu kaufen?

Gebraucht ist ok, neu ist besser. Die Lebensdauer einer Kamera wird meist in ihren Auslösungen bemessen. Diese kann man allerdings böswillig manipulieren. Somit wäre ich bei gebrauchten Kameras vorsichtig.

Objektive & Zubehör

Auch bei den Objektiven und dem Zubehör ist es wichtig, dass du weißt, was du brauchst. Eine allgemeingültige Regel gibt es nicht. Aufschreiben und beraten lassen ist der beste Tipp, denn ich dir geben kann.

Zusammenfassung:

  • Schreibe alles auf, was deine Kamera können muss
  • Schreibe deinen Preisrahmen auf
  • Gehe zum Fachhändler und lass dich beraten, auch mehrfach
  • Suche Schnäppchen, Angebote & Rabatte
  • Kaufe eine Kamera, wenn es soweit ist

Wenn du deine Kamera hast, kannst du auf meinem Blog lernen, mit ihr umzugehen! Alles Weitere findest du unter Wandelbar-Photography.

Hast du weitere Tipps? Findest du diesen Beitrag hilfreich? Welche Kamera hast du? Schreib es in deinen Kommentar!


Auch an dieser Stelle nochmals vielen, lieben Dank an Marie für den tollen Beitrag und die super einfache Zusammenarbeit. ich hoffe, der Beitrag konnte euch gut auf den Kamerakauf vorbereiten.

Ab sofort findet ihr alle Blogger ABC Beiträge immer in der folgenden Map:

Mehr tolle Beiträge? Folge mir und verpasst keinen neuen Beitrag mehr: 
Habt ihr schon meinen YouTube-Kanal entdeckt? Hier entlang:

31 Comments

  • Reply
    Tina
    24. Januar 2016 at 13:52

    Danke für Deinen Beitrag. Ich schaue mir gerade viele Blogs an und bin gefrustet, wie gut da die Fotos oft sind und mies meine.

    Das gefällt mir: https://timefoodblog.wordpress.com/muffins/
    Und das könnte irgendwie besser sein: https://timefoodblog.wordpress.com/dorade/

    Ich habe eine Nikon D70s – vielleicht sollte ich mal einen Fotokurs machen…

    Liebe Grüße von Tina

    • Reply
      Julia Löffler
      24. Januar 2016 at 19:07

      Hey Tina,
      die Bilder sind wirklich Übungssache und vor allem auch abhängig vom Equipment. Außerdem ist es auch alles irgendwie Ansichtssache. Mir gefällt das Bild von der Dorado z.B. besser als die Muffin Bilder. Lass dich nicht unterkriegen, das wird schon mit der Zeit 🙂

    • Reply
      Marie
      25. Januar 2016 at 18:45

      Hallo Tina!
      Ich glaub, du solltest ohne Blitz, mit Stativ und mit mehr Tageslicht fotografieren. Dafür brauchst du keinen Fotokurs machen 🙂 Und versuch es mal im P oder Av Modus. Welcher Modus der richtige für dich ist, findest du unter folgendem Link heraus: http://wandelbar-photo.blogspot.de/2015/10/Fotografie-Welcher-Kamera-Modus-ist-der-richtige.html

      Lieben Gruß ♥

  • Reply
    Jenny
    24. Januar 2016 at 17:16

    Hallo^^ schöner Beitrag zu den unterschiedlichen Kameras.

    Ich habe eine Canon 1000D und habe vor, mir dieses Jahr noch eine 750D zu kaufen. Ich möchte nie wieder mit etwas anderem, als einer Spiegelreflex fotografieren xD Ich habe zwar noch eine Kompaktkamera als Ersatz, aber vergleichbar ist das Ergebnis meiner Meinung nach nicht.

    Tina: Ich habe gerade deine beiden Bilder gesehen, vielleicht liest du meinen Kommentar.. ich habe das Gefühl, bei dir fehlt einfach das Licht. Vor allem bei den Muffins ist die linke Seite ja viel zu dunkel. Vielleicht kannst du dir eine Schreibtischlampe mit Tageslichtbirne holen oder so. Das hilft schon unheimlich. 🙂

  • Reply
    Elsa
    25. Januar 2016 at 12:51

    Ein sehr schöner und übersichtlicher Beitrag. ich muss sagen, ich blogge zwar noch nicht so lange, aber ich habe schon ein paar Fotostationen durchlaufen – abgefangen mit den Handybildern, nun mit Digitalkamera und Bildbearbeitungen und der Überlegung, ob ich nun bald mal mit meiner Spiegelrefles weiter fotografieren sollte…ich aknn mich einfach noch nicht entscheiden…^^
    Aber ich denke, der Bildqualität zu liebe werde ich es vielleicht mal probieren!

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

  • Reply
    Jamie
    29. Januar 2016 at 15:26

    Schöner Beitrag aber mich überrascht doch etwas Dein Schnäppchen von 3550€.
    Liebe Grüße
    Jamie

    • Reply
      Marie
      30. Januar 2016 at 15:44

      Hey, eigentlich sollte da auch 350€ stehen 😀
      Da muss wohl ein kleiner Fehler passiert sein.

  • Reply
    luisa
    29. Januar 2016 at 18:59

    Danke für diesen hilfreichen Beitrag. Ich möchte mir eine Spiegelreflexkamera zulegen, weiß auch schon welche und auch welches Objektiv. Ich möchte nämlich meine Food-Bilder verbessern. Jetzt fehlt nur noch das Geld 🙂

    Liebe Grüße
    luisa

  • Reply
    Alyssia
    31. Januar 2016 at 9:34

    Ich habe am 01.01.2016 meinen Blog richtig angefangen und mir eine Spiegelreflex gegönnt. Ich kann die Canon 750D nur empfehlen. Ich persönlich muss noch viel proben und mir im Baumarkt Hintergründe besorgen (Habe ich erst gelesen super Idee, ich dachte bis jetzt immer, die Leute haben so tolle Tische und Möglichkeiten und ich einfach mal nicht aber es wäre so simpel…). Liebe Grüsse, deine Lyss

    • Reply
      Laura
      31. Januar 2016 at 18:15

      Hey Alyssia,

      wie es gibt da Hintegründe aus dem Baumarkt? Das wusste ich auch noch nicht… Hast Du dazu mehr Info’s?

      Liebe Grüße,
      Laura

      • Reply
        Julia Löffler
        31. Januar 2016 at 18:29

        Hallo Laura,

        im Baumarkt gibt es meist Reststücke von Arbeitsplatten und auch viele andere Holzplatten, die sich super als Hintergrund eignen. Darüber habe ich in meinem Beitrag Anfängerfehler des Blogger ABC geschrieben. Außerdem eignen sich auch bedruckte Plakate aus dem Bastelbedarf sehr gut als Hintergrund.

  • Reply
    Nicole
    31. Januar 2016 at 9:37

    Danke für diesen tollen Beitrag. Ich überlege selber schon ganze Zeit, welche Kamera es bei mir werden soll Ich denke du hast mir ein bisschen geholfen.
    Küsschen Nicole
    von
    http://lacolee.blogspot.de/

  • Reply
    Moni´s Bloghütte
    31. Januar 2016 at 10:33

    Hallöchen

    Oh die liebe Sache mit den Foto´s kenne ich auch zu gute aber die richtige Kamera habe ich mir noch nicht zu gelegt. Ich liebe meine KODAK Easy Share Kamera die macht schon gute Foto´s aber ich bin immer zu faul sie mitzunehmen da ist das Handy doch schon praktisccher in der Tasche. 🙂 Aber ich habe mich im Sommerurlaub in eine Cannon Kamera verliebt die ich mir verscheinlich zu legen werde. Danke für deinen tollen Artikel war schön ihn zu lesen.

    Liebe Grüße Moni und einen schönen Blogger Comment Day

  • Reply
    Andrina
    31. Januar 2016 at 10:49

    Danke für diesen tollen Beitrag und diese damit verbundene Entscheidungshilfe! Ich fotografiere aktuell mit einer Canon G15 und möchte mich im Bezug auf meine Bilder in nächster Zeit weiterentwickeln 🙂

    Liebste Grüße
    Andrina

  • Reply
    Sabrina
    31. Januar 2016 at 11:37

    Schöner Beitrag – mir fehlen allerdings die heutzutage besteb Kameras – die spiegellosen Systemkameras 🙂 Sie können mindestens soviel wie ne Spiegelreflex, sie können eindeutig mehr als eine günstige Spiegelreflex und das Beste? Sie sind dabei leichter und das Preisleistungsverhältnis ist Bombe. Für Einsteiger ist ne Olympus EPL7 oder die Em10 perfekt, wer etwas mehr will kann sich die EM5m2 oder die EM1 holen.

  • Reply
    Tina
    31. Januar 2016 at 18:14

    Ein toller Beitrag! So wurde das Thema glaube ich von noch niemandem aufgegriffen, dabei sind gerade Fotos und das richtige Equipment das um und auf für Blogger. Danke für die Tipps!
    LG, Tina

  • Reply
    Laura
    31. Januar 2016 at 18:19

    Liebe Julia, Liebe Marie,

    Liebe Julia: Ich mag deinen Blog sehr, die ganze Aufmachung ist so ansprechend und ich finde es mega cool, dass Du solche Zusammenarbeiten mit anderen Bloggern machst! <3
    Liebe Marie: Vielen lieben Dank für den tollen Artikel. Ich stehe noch ganz am Anfang mit den Bildern und dabei sind gute Bilder echt wichtig! Deine Herangehensweise finde ich klasse! Zum Beispiel der Gedanke, dass man sich ruhig mehrmals beraten lassen sollte und Geduld für ein passendes Schnäppchen mitbringt, statt einfach zuzuschlagen.
    Vielen Dank nochmal (an euch beide :-*)
    Laura

    • Reply
      Julia Löffler
      31. Januar 2016 at 18:30

      Vielen, vielen Dank liebe Laura. Ich denke, nur gemeinsam und mit Zusammenarbeit können Blogger so richtig was erreichen 🙂

  • Reply
    Blogger ABC: C- Collagen erstellen mit Gimp (Tutorial) - Floral Heart
    7. Februar 2016 at 12:53

    […] Blogger ABC: B – Blogbilder, welche Kamera ist die richtige für dich […]

  • Reply
    Fotografieren für Blogger - Das Geheimnis schöner Blogfotos - Die Linkliste
    21. Februar 2016 at 9:00

    […] Blogbilder, welche Kamera ist die richtige für dich Welche Motive willst du fotografieren? Wie wird die Lichtsituation sein? Ist Bewegung mit im Spiel? Wohin wird es dich mit der Kamera verschlagen? […]

  • Reply
    Blogger ABC: A - Anfängerfehler beim Bloggen, die du unbedingt vermeiden solltest - Floral Heart
    21. Februar 2016 at 17:58

    […] Blogger ABC: B – Blogbilder, welche Kamera ist die richtige für dich – Floral Heart […]

  • Reply
    Blogger ABC: D - Design, so gestaltest du einen unverwechselbaren Blogauftritt - Floral Heart
    21. Februar 2016 at 18:01

    […] Blogger ABC: B – Blogbilder, welche Kamera ist die richtige für dich […]

  • Reply
    Jules
    28. Februar 2016 at 11:05

    Hallo!
    Danke für den tollen Beitrag! Ich bin gerade am Überlegen ob und auf welche Kamera ich wechsle, da hilft mir dein Beitrag sehr! Überhaupt ist die ganze Rubrik Blogg-Tipps super interessant und hilfreich!

    Alles Liebe,
    Jules

  • Reply
    Blogger ABC: Fotos - Equipment, Setaufbau, Belichtung, Tipps und Tricks - Floral Heart
    21. März 2016 at 20:50

    […] Welche Kamera für wen die richtige ist, ist nicht einfach zu sagen. Hier könnte euch der Beitrag Blogbilder, welche Kamera ist die richtige für dich sehr gut […]

  • Reply
    Minya
    7. April 2016 at 0:27

    Eine Sache liegt mir sehr am Herzen! Lasst Euch nicht nur beim Fachhändler beraten, sondern kauft auch dort. Bei uns in der Stadt hat es sich jetzt nämlich ausberaten. Da hat grad der letzte Fotohändler Insolvenz angemeldet. Und das war einer von den großen, mit früher sieben Filialen.

  • Reply
    Blogger ABC: Hilfe für Blogger, hier bekommt ihr Antworten auf eure Fragen - Floral Heart
    17. April 2016 at 13:00

    […] Herzstück eines jeden Blogs. Ohne mindestens ein Bild wirkt jeder Beitrag langweilig und unfertig. Welche Kamera für euch die Richtige ist, habt ihr in meinem Blogger ABC bereits lesen können. Auf Madison Coco erfahrt ihr nun, 10 Tipps, […]

  • Reply
    Blogger ABC: I - Imagemap erstellen mit Gimp (Tutorial) - Floral Heart
    1. Mai 2016 at 17:02

    […] Blogger ABC: B – Blogbilder, welche Kamera ist die richtige für dich […]

  • Reply
    Equipment // Ohne Kamera keine Bilder - Wandelbar - Photography
    2. Mai 2016 at 19:54

    […] auch du die passende Kamera finden möchtest, dann schau unter „Welche Kamera ist die richtige für mich“ vorbei. Dort sind nützliche Tipps für deine Kamerafindung aufgelistet. Inklusive […]

  • Reply
    Die Social Web News aus der 5. Kalenderwoche - Social Web NewsSocial Web News
    21. Mai 2016 at 17:12

    […] Die richtige Kamera für perfekte Blogbilder […]

  • Reply
    Blogger ABC: K - Kameramodi im Überblick - Schritt für Schritt in den manuellen Modus - Floral Heart
    31. Mai 2016 at 10:20

    […] B – Blogbilder, welche Kamera ist die Richtige für dich? […]

  • Reply
    Blogger ABC: L - Linkbuilding für Blogger - Floral Heart
    24. Juli 2016 at 23:23

    […] B – Blogbilder, welche Kamera ist die Richtige für dich? […]

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen