Food Home

Rezept Zitronenkuchen

Heute begleitest du mich in die Küche. Wir backen zusammen einen leckeren Zitronenkuchen.

Hast du Lust? Dann lass uns starten 😀

Der Teig wird für ein großes Backblech ausreichen. Solltest du weniger machen wollen, musst du die Mengen entsprechend runter rechnen. Der Kuchen ist super einfach und ganz schnell gemacht. Wir werden zunächst den eigentlichen Kuchen backen und ihn nach dem Abkühlen mit einem Topping überziehen.

Für den Teig benötigst du:

300 g weiche Butter
450 g Zucker
3 Eier
fein abgeriebene Schale von 1 Zitrone (bei diesen Päckchen, die es von Dr. Oetker gibt, solltest du mindestens 2 nehmen)
400 g Mehl
5 TL Backpulver
250 ml Milch

Zunächst gibst du die ersten 3 Zutaten in eine Schüssel und schlägst sie schaumig. Danach hebst du den Zitronenabrieb, das Mehl und das Backpulver unter den Teig. Zuletzt gibst du die Milch in den Teig und schon ist er fertig.

Nun gibst du den Teig auf dein Backblech (vorher natürlich einfetten und mit Mehl bestäuben) und dann bei 180°C für ca. 30 Minuten goldbraun backen. Je nach Ofen solltest du aber ab und an schauen, ob der Kuchen nicht schon früher fertig ist oder doch länger braucht.

Nachdem der Kuchen abgekühlt ist kannst du den Sirup zum Bestreichen anrühren. Dafür benötigst du ca. 200g Puderzucker und 75 ml frisch gepresster Zitronensaft (alternativ: Wasser + Dr. Oetker Zitronenabrieb). Damit bestreichst du nun den Kuchen.

…und schon ist der Kuchen fertig zum Servieren. Guten Appetit!

Dieses Rezept ist nur einer von 30 Beiträgen der Blogparade „Rund um die Zitrone“. Wenn du Lust hast noch mehr über diese saure Frucht zu erfahren, schau am Besten bei allen anderen Teilnehmern vorbei. Du erreichst die Blogs, indem du in der Imagemap (dem Bild unten) auf das jeweilige Bild klickst. Das funktioniert allerdings nicht über mobile Versionen.


Gestern gab es bei Tea, Cats and Glitter einen tollen Post und morgen geht es bei Aileen von Mademoiselle Moment um die Wurst Zitrone.

16 Comments

  • Reply
    Nata Lie
    3. Mai 2015 at 16:56

    Das ist ein sehr schöner Beitrag, ich habe schon ewig keinen Zitronenkuchen mehr gegessen.
    Es hat mich sehr gefreut das du teilgenommen hast 🙂

  • Reply
    Nicole - bluetenschimmern.com
    3. Mai 2015 at 16:56

    Ich liebe Zitronenkuchen. Schönes Rezept. Werde ich sicherlich auch bald mal backen. <3

  • Reply
    MalerKlecksi
    3. Mai 2015 at 16:56

    Hört sich lecker an, ich habe ein ähnliches Rezept für Zitronenkuchen. Dabei steche ich, mit einem Spieß, Löcher in den Kuchen bevor ich ihn bestreiche, dann saugt er sich voll und wird richtig saftig.

    LG Alex

  • Reply
    Tina Carrot
    3. Mai 2015 at 19:57

    Das Rezept klingt wirklich sehr einfach und es sieht vorzüglich aus! Ich glaube, dass ich das ganz fix mal mit meinen Neffen ausprobieren werde 🙂

    Liebste Grüße,
    Tina

  • Reply
    Conny MilchSchoki
    4. Mai 2015 at 7:59

    Zitronenkuchen geht eigentlich immer 🙂 Könnte ich auch ma wieder machen. Danke für das Rezept.

  • Reply
    Stéphanie
    4. Mai 2015 at 8:24

    Mhh das sieht soooo lecker aus! 😀 Hatte schon so lange keinen Zitronenkuchen mehr, ich setz das mal in meine Rezeptelist. 😀

  • Reply
    Ando
    4. Mai 2015 at 9:39

    oh lecker ! ein tolles rezept. ich liebe zitronenkuchen, vorallem im sommer. das finde ich einfach immer so fruchtig und erfrischend
    werde ich also definitiv ausprobieren, danke für das rezept

    liebe grüße <a href="http://hydrogenperoxid.de“>HYDROGENPEROXID – Lifestyle Blog</a>

  • Reply
    Daniela Huber
    6. Mai 2015 at 18:17

    Wow, der Kuchen siehst so lecker aus und hört sich auch so einfach an.
    Hab mir das Rezept gleich einmal unter die Favoriten gespeichert und werde es demnächst ausprobieren.

    Ich hoffe, dass ich demnächst noch weitere tolle Rezepte auf deinem Blog entdecken werde.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  • Reply
    ars textura
    7. Mai 2015 at 12:21

    Mhhhh yummi, ich liebe Zitronenkuchen. Ich mache ihn immer in einer Kastenform, aber deine Blechversion sieht super lecker aus! 🙂

    Liebe Grüße
    Dörthe

  • Reply
    Nessi♥
    7. Mai 2015 at 18:04

    Das Rezept klingt sehr simpel und der Kuchen sieht auf den Fotos super aus, so fluffig und weich. 🙂
    Wenn wir bald mal wieder in der Schule frühstücken, dann werde ich den auf jeden Fall ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Vanessa von http://www.herzensglueck.com/

  • Reply
    Floral Heart
    8. Mai 2015 at 6:24

    Ah stimmt, das habe ich auch gemacht, aber glatt vergessen es aufzuschreiben 😀

  • Reply
    Floral Heart
    8. Mai 2015 at 6:24

    Bin immer wieder gern bei deinen Blogparaden dabei 🙂

  • Reply
    Caro
    9. Mai 2015 at 8:05

    Mein Rezept für Zitronenkuchen ähnelt deinem sehr. Nur ich geb immer noch ein wenig Zitronenlimonade hinzu, schmeckt super gut 🙂

    Liebe Grüße
    Caro

  • Reply
    Anna Diaries
    9. Mai 2015 at 11:46

    Zitonenkuchen war als Kind immer mein Lieblingskuchen.
    Die Mama meiner damaligen besten Freundin hatte ein super geiles Rezept dafür.
    Mittlerweile backe ich selber kleine Zitronen Muffins für meine Tochter. Zitrone ist wirklich super toll zum Backen.

    Liebe Grüße
    Anna
    http://www.the-anna-diaries.de

  • Reply
    Ariane
    9. Mai 2015 at 11:46

    Zitronenkuchen ist echt klasse, immer wieder lecker und so simpel zu machen 🙂 Danke für das tolle Rezept!

  • Reply
    Tanja Gammer
    10. Mai 2015 at 19:25

    Hm lecker und sicher erfrischend. Muffins könnte ich mir auch gut vorstellen, gerade wenn Kindergeburtstag ansteht in der Schule, perfekt.
    lG Tanja

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen